Innovationday 2019: Discover Digital Exellence

Unter dem Motto ‚Discover Digital Excellence‘ präsentierte die Viamedici Software GmbH am 24. September 2019 den neunten Innovationday insgesamt. Neben einem thematisch umfangreichen Rundumschlag, der sich mit der Frage beschäftigte, wie sich die Digitalisierung zukunftssicher gestalten lässt, schärfte das Softwareunternehmen aus Ettlingen bei Karlsruhe auch den Fokus auf das weitreichende Netzwerk in Form von geladenen Kunden, Interessierten sowie den zahlreich erschienenen Partnern. Natürlich beinhaltete das Programm auch wieder Fachvorträge von hochklassigen Speakern und Softwarespezialisten – eine Zusammenfassung.

Vorabendprogamm mit Frank Astor - future now

Frank Astor mit seinem Roboter, während seiner Show future now beim Viamedici Innovationday in der Print Media Academy in Heidelberg.

Bevor wir allerdings in die Vorträge und den eigentlichen Innovationday eintauchen, blicken wir auf das Vorabendprogramm, welches in der Print Media Academy in Heidelberg stattfand. Dort traf sich gewohnt ein großer Teilnehmerkern in lockerer Atmosphäre, um bei kleinen Häppchen und Kaltgetränken erste Gespräche zu führen. Frank Astor (siehe Bild oben) rundete das Vorabendprogramm mit seiner Keynote-Show ‚future now‘ ab. Thematisch absolut passend, fundiert und mit niveauvollem Humor gewürzt, stimmte er alle auf den kommenden Tag ein.

Anwenderpotenziale mittels PIM erkennen

Dr. Alexander Kern spricht über Gehirnforschung künstliche Intelligenz auf dem Viamedici Innovationday.

Bevor die Gäste am Dienstagnachmittag selbst und via App über ihr Programm bestimmen konnten, gab es nach der Begrüßung durch Jürgen Müller, Geschäftsführer, Viamedici Software GmbH, drei Vorträge im großen Auditorium. Dr. Alexander Kern (siehe Bild oben), Facharzt für Neurologie am Klinikum Ingolstadt, widmete sich etwa in seiner Keynote dem Thema ‚Evolution – Gehirn – Zukunft‘. Auf spannende Weise zeigte er auf, wie sich das menschliche Gehirn seit Jahrmillionen an die wachsende Komplexität der Umwelt anpasst und welche genialen Fähigkeiten es uns dadurch Tag für Tag ermöglicht.

Nicht der Weg, sondern der Fokus ist das Ziel - so geht es Tesla nicht darum, einen elektronischen Antrieb bereitzustellen; vielmehr geht es CEO Elon Musk darum, einen fahrbaren Computer zu entwickeln.

Jürgen Müller, Geschäftsführer Viamedici Software GmbH

Nach einer kurzen Kaffeepause, in der sich rege über das Gehörte ausgetauscht wurde, stellte Mario Henzler, Partner & Co-Founder abilex GmbH den Lösungsansatz ‚PIM 2.x als Enabler für Markt - und Kundenorientierte Digitalprozesse‘ vor. Anhand von praktischen Beispielen, aus Marketing und Vertrieb, skizzierte Henzler, welche Anwenderpotenziale im Kontext ganzheitlicher digitaler Markt- und Kundenprozesse mittels PIM schlummern. Der Vortrag wurde zügig vorgetragen und war speziell für Marketingverantwortliche motivierend. Zudem setzte er energisch eine persönliche Duftmarke, „dass sich doch bitte der Vertrieb mit dem Marketing zusammenraufen möge“. Seiner Meinung nach schadet das Silodenken beider Abteilungen den gemeinsamen Prozessen zwischen Marketing und Vertrieb. 

Data Quality Index: neue Erweiterung im Viamedici EPIM

Michael Bauer spricht auf dem Innovationday 2019 über neue Produkte rund um das Viamedici EPIM.

Um Potenziale ging es auch beim Vortrag von Michael Bauer (siehe Bild oben), Leiter Entwicklung Viamedici Software GmbH. Neben aktuellen Produkt-Highlights, wie Viamedici EPIM und ECOM (E-Commerce), referierte Bauer auch zu den tangierenden Themenschwerpunkten – Features - Usability - Prozessunterstützung und Data Onboarding –. Er erweiterte zudem die eigentliche Flughöhe und gab einen strategischen Ausblick auf das zukünftige Viamedici, beispielsweise in den Bereichen Product Information, Media Asset und dem Dauerbrenner E-Commerce. Ein Highlight war zweifelsohne die Produktvorstellung des ‚Data Quality Index‘; einer hochspezialisierten Prüfinstanz, die einen optimalen Zustand der Stammdaten forciert – den Ansatz des ‚Golden Record‘.

Natürlich gab es zwischen den einzelnen Tagesordnungspunkten immer wieder die Möglichkeit, in verschiedenen Räumlichkeiten intensive Gespräche zu führen und sich über bestehende oder vielleicht sogar zukünftige Projekte auszutauschen. „Es ist das Gesamtbild, welches die Gäste an der Veranstaltung Innovationday so schätzen“, erklärt Jürgen Müller, Geschäftsführer Viamedici Software GmbH. „Ein Kongress erwacht ja eigentlich erst zum Leben, wenn zwischen den Vorträgen und auch nach der Veranstaltung selbst ein intensiver Austausch unter den Gästen gelebt wird. Dieses Vorhaben haben wir in den letzten Jahren mit gewissem Organisationstalent perfektioniert.“  

Und tatsächlich, nach der Mittagspause kam der Kongressmodus so richtig in Fahrt: So standen den Gästen insgesamt neun verschiedene Veranstaltungen, in Form von Expertenforen, Vorträgen, Workshops und Praxisberichten zur Auswahl – allesamt aufgeteilt auf drei Locations. Ob Enterprise Product Information Management, Product Configuration, das Variantenmanagement, E-Commerce oder der Themenschwerpunkt Cloudcomputing: Alle Beteiligten genossen sichtlich die Chance, sich untereinander fachtechnisch auszutauschen; egal ob dabei gerade Potenziale oder Stolpersteine der digitalen Transformation thematisiert wurden.  

Viamedici bedankt sich bei allen Gästen, Speakern und Partnern, die dazu beigetragen haben, dass auch der Innovationday 2019 in guter Erinnerung bleibt.

+49(0)7243-94980
Kontakt

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Unsere Datenschutzerklärung.